+ Sa 01.09.2018, Düsseldorf, Platz des Landtages, 09 - 20 Uhr: Campfire Festival +

Campfire Festival

+ Sa 01.09.2018, Steinfurt, 14.00 – 18.00 Uhr, Bürgerwindfest Hollich-Sellen +

Weitere Infos ...

Flugblatt mit Programm

Bürgerwind und Energiewende im Dialog

Mit interessanten Gästen aus Verwaltung, Politik, Verbänden, Projektpartnern und Unternehmen – u. a. mit

+ Sa 01.09.2018, Gütersloh, Antikriegstag, Berliner Straße, 10 - 13 Uhr, Unterschriftensammlung: Abrüsten statt Aufrüsten +

am Samstag, dem 1. September, werden wir in Gütersloh den Antikriegstag nutzen, um die Kampagne „Abrüsten statt Aufrüsten“ (siehe: abruesten jetzt bekannt zu machen und zu unterstützen.

An einem Infostand auf der Berliner Straße zwischen "Douglas" und "Vera Moda" werden wir von 10:00 h bis 13:00 h Unterschriften unter die Petition "Abrüsten statt Aufrüsten" sammeln. Die Petition, die die Abgeordneten des Bundestages auffordert, sich gegen das 2-%-Ziel bei den Rüstungsausgaben zu engagieren, wurde mittlerweile schon von mehr als 70.000 Menschen unterzeichnet. Zur Haushaltsdebatte des Bundestages im November werden alle gesammelten Unterschriften symbolisch an die Abgeordneten übergeben.

+ Sa 01.09.2018, Stukenbrock, 15 Uhr, Mahn- und Gedenkveranstaltung 2018: Blumen für Stukenbrock +

Mahn- und Gedenkveranstaltung 2018: "Blumen für Stukenbrock":

Um 15:00 h findet auf dem Sowjetischen Soldatenfriedhof in Stukenbrock eine Mahn- und Gedenkveranstaltung zum Antikriegstag statt. Die Gedenkrede hält Anke Unger, Regionalgeschäftsführerin des Deutschen Gewerkschaftsbundes Ostwestfalen-Lippe. Wir rufen zur Teilnahme auf.

Hier gibt es den Aufruf

+ Sa 01.09.2018, Bielefeld, Wilhelmstraße, 10 -16 Uhr: Die Wilhelm verbindet – eine Simulation zur Umgestaltung von Verkehrsraum +

Sa, 01.09.2018, 10-16 Uhr, Wilhelmstraße, Bielefeld Plötzlich sind da Bäume! Caféhaustische laden zum Verweilen ein. Kinder können im geschützten Raum die Straße erkunden. Die Wilhelmstraße, kurz „Die Wilhelm“: 200 m lang, mitten in Bielefeld, verbindet zwei wichtige innerstädtische Plätze. Früher eine gute Adresse, ist die Straße heute ohne jede Aufenthaltsqualität. Der Aktionstag simuliert, wie es sein könnte, weckt den Wunsch nach Urbanität. Angesichts der drängenden klimapolitischen Herausforderungen v.a. im Handlungsfeld Mobilität geht es darum, beispielhaft den notwendigen Austausch über eine andere Nutzung von Verkehrsräumen anzuregen.

FEE-OWL/2018-09-01 (zuletzt geändert am 2018-08-31 12:12:59 durch FranzSommer)

Alle Inhalte in diesem Wiki stehen unter der GPL.