Differences between revisions 4 and 5
Revision 4 as of 2019-09-10 10:22:41
Size: 3597
Editor: KurtGramlich
Comment: Die Lange Nacht des Klimas
Revision 5 as of 2019-09-10 16:52:07
Size: 3631
Editor: KurtGramlich
Comment:
Deletions are marked like this. Additions are marked like this.
Line 18: Line 18:
= + Sa 14.9.2019, Berlin, Kulturfabrik Moabit, 15:30 Uhr: Gute Stimmung gegen schlechtes Klima + = = + Sa 14.9.2019, Berlin, Lehrter Str. (Nähe Hauptbahnhof) Kulturfabrik Moabit, 15:30 Uhr: Gute Stimmung gegen schlechtes Klima + =

+ Sa 14.09.2019, Rheda-Wiedenbrück, Burgweg 19, Osterrath-Realschule, 14 - 17 Uhr: Repaircafé +

+ Sa 14.9.2019, Frankfurt am Main, Demo & Sternfahrt Vor die Tore der IAA +

https://www.iaa-demo.de/

#aussteigen – raus aus dem Verbrennungsmotor! Jetzt beginnt die Verkehrswende!

Größere Autos, mehr PS, höherer Verbrauch – für solche Autos steht die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. Betrügerische Autokonzerne feiern dort ihre dicken SUVs und Spritschlucker. Und die Bundesregierung applaudiert, anstatt Konsequenzen aus Klimakrise und Abgasskandal zu ziehen.

Doch wir Bürger*innen haben die autofixierte Verkehrspolitik schon längst satt. Mit der Verkehrswende könnte es ganz anders aussehen: Spielplätze statt Parkplätze; Flaniermeilen statt Blechlawinen; sicheres Radfahren; entspanntes Reisen mit Bus und Bahn; kluger Einsatz von erneuerbaren Energien statt klimaschädlichem Benzin und Diesel.

Am 14. September, wenn die IAA für Besucher*innen eröffnet, demonstrieren wir mit vielen tausend Menschen für eine schnelle Verkehrswende.

+ Sa 14.9.2019, Berlin, Lehrter Str. (Nähe Hauptbahnhof) Kulturfabrik Moabit, 15:30 Uhr: Gute Stimmung gegen schlechtes Klima +

Lange Nacht des Klimas Berlin

Gute Stimmung gegen schlechtes Klima

Erstmals in Berlin: Die Lange Nacht des Klimas

Samstag, 14. September ab 15.30 Uhr in der Kulturfabrik Moabit Eintritt frei

Die Genossenschaften BürgerEnergie Berlin und Elektrizitätswerke Schönau veranstalten gemeinsam mit der Kulturfabrik Moabit erstmals das Festival Lange Nacht des Klimas unter dem Veranstaltungsmotto:

Wissen, Fühlen, Handeln.

Mit dem neuen Veranstaltungsformat mit rund 40 Programmpunkten wollen die Klimaschutzakteure einen neuen Zugang zu den drängenden Themen Klimawandel und Klimaschutz schaffen.

Im Zentrum der Langen Nacht des Klimas stehen die gesellschaftlichen Veränderungen und Prozesse, die die Erderwärmung nach sich ziehen und noch ziehen werden.

Die Lange Nacht des Klimas macht den Wandel begreifbar mit einem breit gefächerten Angebot, das Filme, Lesungen, Musik, Workshops, Performance und Diskussionen umfasst.

„Wir wollen mit einem buntgemischten Programm das Interesse auch von den Menschen wecken, die von dem wissenschaftlich dominierten Diskurs zu diesen wichtigen Themen nicht angesprochen werden“, sagt Christoph Rinke, Vorstand der BürgerEnergie Berlin.

In den Räumlichkeiten und im großen Außenbereich der Kulturfabrik werden von 15:30 bis 02:00 Uhr zahlreiche Programmpunkte parallel angeboten. Die Besucher haben unterschiedliche Möglichkeiten sich Wissen anzueignen, an Erfahrungen teilzuhaben und selbst ins Handeln zu kommen.

Mit diesen unterschiedlichen Zugängen werden sechs Themenschwerpunkte bespielt:

Klimawandel – zu heiß für die Demokratie

Der Bereich beschäftigt sich unter anderem mit den Auswirkungen des Klimawandels auf die Demokratie, mit dem Phänomen der Klimawandelleugner und dem Zusammenhang mit Populismus.

Planet retten – miteinander oder gegeneinander

Ein weiterer Themenkomplex beleuchtet die globale Politik, die Rolle der UNO und der Weltklimakonferenz, aber auch die steigende Gefahr von Kriegen, Krisen und Klimaflucht.

Generation Klima – in Bewegung kommen

Im dritten Themencluster geht es um die wachsenden Protestbewegungen wie Fridays f or Future, Extinction Rebellion oder Ende Gelände.

Für Bewegung sorgen neben einem großen Panel auch Performance und Workshops zum Thema.

FEE-OWL/2019-09-14 (last edited 2019-09-10 16:52:07 by KurtGramlich)

Alle Inhalte in diesem Wiki stehen unter der GPL.