Differences between revisions 1 and 10 (spanning 9 versions)
Revision 1 as of 2020-07-16 09:41:58
Size: 391
Editor: KurtGramlich
Comment:
Revision 10 as of 2020-12-16 14:05:32
Size: 3850
Editor: KurtGramlich
Comment: Link zu mapathon eingebaut
Deletions are marked like this. Additions are marked like this.
Line 1: Line 1:
= + Di 15.12.2021, Gütersloh, Alte Weberei, Webereistr., 19:30 - 21:00 Uhr: Treffen der Bürgerinitiative AG Verkehrswende + = = + Di 15.12.2020, Gütersloh, Alte Weberei, Webereistr., 20:30 - 22:00 Uhr: Treffen der Bürgerinitiative AG Verkehrswende + =
Line 3: Line 3:
 * Themen:
   * Wer moderiert heute?
   * Gibt es ergänzende Themen?
   * Gibt es Presseartikel, die wir zur Kenntnis nehmen sollten?
   * Vergangene Termine, wer berichtet?
   * Wer schreibt Protokoll?
   * Offen Gebliebenes - siehe letztes Treffen
     * Moderation/Protokoll Felix, Dabei: Manfred, Heike, Jürgen, Ingold, Heinz, Markus, Dieter
   * Presse: Berichterstattung Verlerstraße, neuer Belag Fr.-Ebert-Str.
   * Hauptausschuss, Planungsausschuss (Heike, Jürgen, Dieter)
-> Themen:
   * Alltagswegenetz (Heinz F.) 10' siehe Email vom 30.11.2020
   ''Situation an Kreuzungen wir nach wie vor mit falscher Gewichtung pro Auto geplant. Benachteiligung von Radlern auch durch Bettelampeln. Viele Gefahrstellen''
   * Bettelampelthema Verler Straße:
   ''Situation nach den Umbauten ist an vielen Stellen unklar, Flickwerk und erneut nicht FÜR Fahrrad gedacht. Eskalation durch Vorwurf der Polemik von Frau Linzel an die Mobilitätsgruppen. Wechsel der Argumentationsebene: Keine Sachargumente für die manuelle Grünholung durch Rad/Fuß. Angeblich würde der MIV nicht bevorzugt, sondern rollen. Vorschlag Dieter: Kontaktaufnahme mit Frau Linzel, Vierergespräch, um die Luft aus der öffentlichen Diskussion zu nehmen. Felix: Metaebene bearbeiten "Wie möchte Frau Linzel Rad & Fuß fördern" Unterstützt durch z.B. EIN konkretes Beispiel.''

   * Innenstadtmobilitätskonzept sollte lt. AGFR bereits vorliegen.
   ''Vorschlag: Felix bittet in Abstimmung mit ADFC um einen Vorstellungstermin des Konzeptes nach dessen Veröffentlichung. Ziel: Vermeidung von Mißverständnissen und konstruktive Diskussion.''

   * Kreatives Format zur Entwicklung von Radrouten durch Ingold vorgestellt.
   ''"Mapathon" Ergebnissoffene Findung von Radrouten. Prinzip "ich will von A nach B und suche mir einen Weg ohne Berücksichtigung von vorhandenen Konventionen und Routen" Eine Zusammenführung des Radwegenetzes des Kreises mit innerstädtischen Bedarfen wäre möglich. Das könnte ein Projekt werden.

   * [[https://learnosm.org/de/coordination/mapathon/ | Mapathon]]

   * Umweltwoche Gütersloh nach den Sommerferien 2021: aktuelle Diskussion mit Demokratie Wagen und Umweltgruppen. Initiative aus der Szene, Einbeziehung der Stadt ist gewünscht. Näheres folgt von Felix


   * Bürgeranträge: langsam, da erst in Hauptausschuss dann Weiterverweis in den Fachausschuss. Keine Verpflichtung zur Rückmeldung. Besser: Anträge durch die Fraktionen.


= + Di 15.12.2020, Online, Agora, 11:00 - 12:30 Uhr: Klimaneutrales Deutschland: In drei Schritten zu null Treibhausgasen bis 2050 + =

Deep Dive: Industriesektor

Im Deep Dive zur Rolle der Industrie für die Klimaneutralität am 15. Dezember werden wir die Transformation der Grundstoffindustrie analysieren. Im Zentrum der Diskussion stehen die langen Lebensdauern von Industrieanlagen und somit die Notwendigkeit, schon heute gezielt auf Schlüsseltechnologien zu setzen, die mit dem Ziel der Klimaneutralität vereinbar sind.

Technologisch wird die Industrietransformation dadurch begünstigt, dass ohnehin etwa 50 Prozent der Anlagen in der deutschen Stahl-, Zement- und Chemieindustrie in den nächsten zehn Jahren zur Reinvestition anstehen.

 * Welche Schlüsseltechnologien stehen dafür heute schon zur Verfügung?
 * Wie können geeignete Rahmenbedingungen für ihre Anwendung geschaffen werden?
 * Welche Rolle spielt der Ausbau von Angebot und Infrastruktur für erneuerbare Energien und sauberen Wasserstoff?
 * Mit welchen Strategien kann die Verwendung von nachhaltiger Biomasse die Grundstoffindustrie als Senke und Dienstleister zur Kompensation von unvermeidbaren Treibhausgasemissionen aus anderen Bereichen etablieren?

[[https://www.agora-energiewende.de/veranstaltungen/klimaneutrales-deutschland-bis-2050-deep-dive-industriesektor/ | Mehr Information]]


[[ https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_nmrS0eq1Tv6zKQxkpVywJQ | Anmeldung]]

+ Di 15.12.2020, Gütersloh, Alte Weberei, Webereistr., 20:30 - 22:00 Uhr: Treffen der Bürgerinitiative AG Verkehrswende +

  • Moderation/Protokoll Felix, Dabei: Manfred, Heike, Jürgen, Ingold, Heinz, Markus, Dieter
  • Presse: Berichterstattung Verlerstraße, neuer Belag Fr.-Ebert-Str.
  • Hauptausschuss, Planungsausschuss (Heike, Jürgen, Dieter)

-> Themen:

  • Alltagswegenetz (Heinz F.) 10' siehe Email vom 30.11.2020

    Situation an Kreuzungen wir nach wie vor mit falscher Gewichtung pro Auto geplant. Benachteiligung von Radlern auch durch Bettelampeln. Viele Gefahrstellen

  • Bettelampelthema Verler Straße:

    Situation nach den Umbauten ist an vielen Stellen unklar, Flickwerk und erneut nicht FÜR Fahrrad gedacht. Eskalation durch Vorwurf der Polemik von Frau Linzel an die Mobilitätsgruppen. Wechsel der Argumentationsebene: Keine Sachargumente für die manuelle Grünholung durch Rad/Fuß. Angeblich würde der MIV nicht bevorzugt, sondern rollen. Vorschlag Dieter: Kontaktaufnahme mit Frau Linzel, Vierergespräch, um die Luft aus der öffentlichen Diskussion zu nehmen. Felix: Metaebene bearbeiten "Wie möchte Frau Linzel Rad & Fuß fördern" Unterstützt durch z.B. EIN konkretes Beispiel.

  • Innenstadtmobilitätskonzept sollte lt. AGFR bereits vorliegen.

    Vorschlag: Felix bittet in Abstimmung mit ADFC um einen Vorstellungstermin des Konzeptes nach dessen Veröffentlichung. Ziel: Vermeidung von Mißverständnissen und konstruktive Diskussion.

  • Kreatives Format zur Entwicklung von Radrouten durch Ingold vorgestellt.

    "Mapathon" Ergebnissoffene Findung von Radrouten. Prinzip "ich will von A nach B und suche mir einen Weg ohne Berücksichtigung von vorhandenen Konventionen und Routen" Eine Zusammenführung des Radwegenetzes des Kreises mit innerstädtischen Bedarfen wäre möglich. Das könnte ein Projekt werden.

  • Mapathon

  • Umweltwoche Gütersloh nach den Sommerferien 2021: aktuelle Diskussion mit Demokratie Wagen und Umweltgruppen. Initiative aus der Szene, Einbeziehung der Stadt ist gewünscht. Näheres folgt von Felix
  • Bürgeranträge: langsam, da erst in Hauptausschuss dann Weiterverweis in den Fachausschuss. Keine Verpflichtung zur Rückmeldung. Besser: Anträge durch die Fraktionen.

+ Di 15.12.2020, Online, Agora, 11:00 - 12:30 Uhr: Klimaneutrales Deutschland: In drei Schritten zu null Treibhausgasen bis 2050 +

Deep Dive: Industriesektor

Im Deep Dive zur Rolle der Industrie für die Klimaneutralität am 15. Dezember werden wir die Transformation der Grundstoffindustrie analysieren. Im Zentrum der Diskussion stehen die langen Lebensdauern von Industrieanlagen und somit die Notwendigkeit, schon heute gezielt auf Schlüsseltechnologien zu setzen, die mit dem Ziel der Klimaneutralität vereinbar sind.

Technologisch wird die Industrietransformation dadurch begünstigt, dass ohnehin etwa 50 Prozent der Anlagen in der deutschen Stahl-, Zement- und Chemieindustrie in den nächsten zehn Jahren zur Reinvestition anstehen.

  • Welche Schlüsseltechnologien stehen dafür heute schon zur Verfügung?
  • Wie können geeignete Rahmenbedingungen für ihre Anwendung geschaffen werden?
  • Welche Rolle spielt der Ausbau von Angebot und Infrastruktur für erneuerbare Energien und sauberen Wasserstoff?
  • Mit welchen Strategien kann die Verwendung von nachhaltiger Biomasse die Grundstoffindustrie als Senke und Dienstleister zur Kompensation von unvermeidbaren Treibhausgasemissionen aus anderen Bereichen etablieren?

Mehr Information

Anmeldung

FEE-OWL/2020-12-15 (last edited 2020-12-16 14:05:32 by KurtGramlich)

Alle Inhalte in diesem Wiki stehen unter der GPL.