+ Do 01.02.2018, Paderborn, Theater Paderborn, 08.30 - 13.00 Uhr Uhr: OWL-Schüler-Klimagipfel am 1. Februar in Paderborn +

Weiter Infos ... http://www.energieagentur.nrw/wissen/meldungen/owl-schueler-klimagipfel

OWL-Schüler-Klimagipfel am 1. Februar in Paderborn

Das Theater in Paderborn liefert den beeindruckenden Rahmen für den ersten Schüler-Klimagipfel.

Nach der Weltklimakonferenz in Bonn gestalten Fachleute und Schüler mit Unterstützung der EnergieAgentur.NRW in Paderborn den ersten OWL-Schüler-Klimagipfel. Experten aus ganz Deutschland rücken die Klimazukunft in greifbare Nähe. Die Entwicklung von Lösungsansätzen und der Aufruf zur Mitgestaltung stehen im Fokus der Veranstaltung am 1. Februar im Theater in Paderborn. Die Schüler stehen beim Gipfel im Mittelpunkt, wenn Fachleute u.a. vom AlfredWegener-Institut, der EnergieAgentur.NRW, der KlimaExpo.NRW sowie Experten aus Ostwestfalen-Lippe Rede und Antwort stehen.

+ Do 01.02.2018, Werther, Haus Werther, Schlossstraße 36, 19.00 - 21.00 Uhr: Bauschäden vermeiden bei energetischen Sanierungen +

Vieles spricht für eine energetische Gebäudesanierung. Der langfristige Werterhalt, die Komforterhöhung durch die Abschaffung kalter Wände und Fußböden sowie die Senkung der Energiekosten sind einige wichtige Argumente. Von verschiedenen Seiten gibt es Förder- und Beratungsangebote - nichts sollte also leichter sein, als das Eigenheim energetisch auf Vordermann zu bringen. Dennoch halten sich hartnäckig Mythen wie "Gedämmte Häuser können nicht mehr atmen" oder "Sanierungsmaßnahmen fördern Schimmelbildung". Auch ungedämmte Häuser "atmen" nicht und - richtig ausgeführt - vermindern energetische Sanierungen sogar das Risiko der Schimmelbildung. Dass immer wieder Bauschäden nach energetischen Sanierungen auftreten, ist in den allermeisten Fällen auf eine fehlende Bauwerksdiagnostik, unsachgemäße Planung oder Ausführung zurück zu führen.

Die Stadt Werther (Westf.) hat zu diesem Themenkomplex zwei Experten eingeladen. Gebäudeeigentümer und andere Interessierte können sich informieren über mögliche Bauschäden nach Sanierungen sowie deren Ursachen und Vermeidung. Außerdem erfahren Sie, welches eine geeignete Herangehensweise an eine energetische Sanierung ist und warum dabei das Gebäude möglichst als eine Einheit betrachtet wird.

Nach den Vorträgen der Referenten Hans Westfeld, Bausachverständiger und Energieeffizienzexperte aus Bielefeld und Tim Johanning, Bauingenieur und Energieeffizienzexperte aus Werther, besteht Gelegenheit, Fragen zu klären und Diskussionen zu führen.

Die Veranstaltung findet statt am 1. Februar 2018 von 19.00-21.00 Uhr in der Bürgerbegegnungsstätte "Haus Werther" statt, Schlossstraße 36, Werther.

Wer sich für die Mythen zur energetischen Gebäudesanierung interessiert, erhält bei der Klimaschutzmanagerin die kostenlose Broschüre "Fakten statt Mythen" der Deutschen Energie-Agentur.

Kontakt: Bei Fragen zur Veranstaltung können sich Interessierte an die Klimaschutzmanagerin Annika Nagai wenden: Tel. 05203 / 705-72, E-Mail annika.nagai@gt-net.de

FEE-OWL/2018-02-01 (zuletzt geändert am 2018-01-17 12:44:53 durch KurtGramlich)

Alle Inhalte in diesem Wiki stehen unter der GPL.