Windenergie vor Ort nutzen - auch im Teuto? Bielefeld/Senne Senne-Saal - Am Senner Markt 1 - 18.00 – 20.00 Uhr

Umweltpolitischer Ratschlag zur Zukunft der Windenergie in Bielefeld Windenergie vor Ort nutzen – auch im Teuto?

Die Energiewende gelingt nur, wenn die Erzeugung regenerativer Energie außer in zentralen Großanlagen auch dezentral dort stattfindet, wo der Bedarf besteht. In Bielefeld stellt sich konkret die Frage, ob und wo geeignete Standorte für Windenergieanlagen zu fin den sind. Der Teutoburger Wald war bisher bei allen Betrachtungen tabu. Es ist aber denkbar, dass gerade an seinen Hängen windhöfige Standorte vorkommen. In der Veranstaltung am 19. Oktober möchten wir in einer Diskussionsrunde das Thema sehr konkret besprechen. Vor der offenen Diskussion haben wir eine Einführung durch geladene Experten vorgese- hen, die folgende Schwerpunkte darstellen:

Oliver Krischer - MdB und energiepolitischer Sprecher der GRÜNEN Bundestagsfraktion:

Dr. Lars-Holger Sobek - Stadtwerke Bielefeld, Leiter Bereich Dezentrale Erzeugung und Erneuerbare Energien:

Prof. Dr. Roland Sossinka, BUND Bielefeld:

Freitag, 19.Oktober 2012 18.00 - 20.00 Uhr Senne-Saal - Am Senner Markt 1 - Bielefeld/Senne

Die Veranstaltung ist öffentlich.

Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Inge Schulze

GRÜNE Ratsfrau und Mitglied im AR Stadtwerke), die Einführung übernimmt Heiko Rohde (GRÜNER Bezirksvertreter in Bielefeld-Senne, einem windträchtigen Bezirk im Bielefelder Süden).

Veranstalter: GRÜNE Ratsfraktion Bielefeld - Niederwall 25 - 33602 Bielefeld

FEE-OWL/2012-10-19 (last edited 2013-11-02 22:04:57 by localhost)

Alle Inhalte in diesem Wiki stehen unter der GPL.