+ Stoff-Wechsel - Chemiewende, Werther, Schloß Werther, Do 19.11.2015, 19:30 Uhr +

VHS Ravensberg in Kooperation mit dem Umweltamt der Stadt Werther

Was viele nicht wissen: Chemie hängt mit fast 90 Prozent noch viel fataler vom Erdöl ab als der Energiesektor. Wachsender ökologischer Druck paart sich daher zunehmend mit ökonomischer Logik. Was erschöpfbar ist, wird permanent knapper und teurer. Was nachwächst, bleibt kalkulierbar mit klarer Perspektive. Pflanzliche Photosynthese, abfallfrei angetrieben von reiner Sonnenenergie, ist perfekt dezentral organisiert und schützt daher besser vor Monopolen und Preismanipulation als die zentralisierten Strukturen der Petrochemie. Kleine und mittlere Unternehmen sind ideale Träger dieser nachhaltig zukunftsfähigen Entwicklung. Mit einer aufgeklärten, vernünftigen Wahl unserer chemisch-technischen Alltagsprodukte geht es nicht um Verzicht, sondern um einen Gewinn an Lebensqualität, die uns mit den vermeintlich billigen Produkten aus der Retorte zunehmend abhandenkommt - von den ökologischen Folgen ganz abgesehen. Der bekannte Chemiker, Naturschützer, Unternehmer und Buchautor Dr. Hermann Fischer wird in einem kurzweiligen Vortrag Einblicke in unsere alltägliche stoffliche Zukunft geben. Er steht anschließend für eine Diskussion seiner Thesen und Erfahrungen gerne zur Verfügung.

Leitung Hermann Fischer

Nummer J5.8000

Ort Schlossstr. 36 33824 Werther

Preis kostenfrei

FEE-OWL/2015-11-19 (last edited 2015-11-17 19:50:30 by KurtGramlich)

Alle Inhalte in diesem Wiki stehen unter der GPL.