+ Die Fakten dicke - Tabellenkalkulation praktisch - Verkehrsunfallanalyse, VHS Ravensberg, Workshop, Halle (Westf.) Sa 23.01.16, 10:00 Uhr +

Wie man polizeiliche Unfalldaten mit freier Software selbst auswertet.

Workshop der VHS Ravensberg, Halle/Westfalen Leitung: Roland Archut, Kurt Gramlich Anmeldung

Termine: Sa 23.01.16, 10:00 - 17:15 1 x 8, 8,- EUR, 33790 Halle, Volkshochschule, Kiskerstr. 2,

Unfalldaten liefern ein genaues Bild der Verkehrssicherheit in der Stadt und lassen interessante Schlüsse ziehen. Der Workshop vermittelt Bürgern Kenntnisse zur Verarbeitung der Daten, zur Interpretation der Ergebnisse und wie man die Kompetenz in der örtlichen Verkehrssicherheitsarbeit einsetzt. Als Basis für den Workshop dienen die neuesten Unfalldaten des Kreises Gütersloh. Referenten sind der Software-Fachmann Roland Archut, der bei der Anwendung der Software unterstützt sowie die Gütersloher Bürgerinitiative Verkehrswende. Neben einführenden Vorträgen wird an diesem Tag in Themengruppen gearbeitet. Die Teilnehmer des Workshop lernen: - wie man die Daten für die Auswertung aufbereitet, - wie man mit Libre Office Tabellen analysiert und - wie man eigene Fragen beantwortet wie: Wie viele Unfälle gab es in einer bestimmten Straße? Welchen Verkehrsmittel waren beteiligt? Wer war Hauptverursacher? Wie gestaltet man den politischen Prozess in Richtung klimafreundliche Nahmobilität? Wir benutzen die Freie Software LibreOffice, die Sie kostenlos im Internet herunterladen und installieren können. Voraussetzung für die Teilnahme: EDV Grundlagenkenntnisse, Laptop oder Rechner mit LibreOffice. Der Kurs richtet sich besonders an Personen, die in Fahrrad- oder Fußgängerinitiativen arbeiten, sich für klimafreundliche Nahmobilität interessieren oder in einem entsprechenden Verband ehrenamtlich tätig sind.

Anmeldung bitte nach Rücksprache mit der Fachbereichsleitung Kurt Gramlich Telefon 05201/810927.

Kursnummer der VHS Ravensberg

Material:

+ Kleinwind macht auch Strom, Gütersloh, Weberei 13 Uhr +

Samstag, 23. Januar 2016

Vortrag und Exkursion: 13.00 - 16.00 Uhr

Referent: Fritz Unger (Erfinder und Geschäftsführer FuSystems SkyWind UG)

Veranstaltungsort: Die Weberei (Bogenstraße 1-8, Gütersloh)

Die Windenergie boomt in Deutschland. Das hat auch für die Industrie Anreize geschaffen, für den privaten Gebrauch Kleinstwindkraftanlagen auf den Markt zu bringen.

Fritz Unger wird Sie über die Funktionsweise sowie die Vor- und Nachteile von Kleinstwindkraftanlagen informieren. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, eine solche Anlage vor Ort zu besichtigen.

Ihre Anmeldung zur Veranstaltung nimmt Herr Prill gerne entgegen.

Fritz Unger ist seit 2009 im Bereich der Klein- & Mikrowindkraft unternehmerisch tätig. Nach einer Frühförderung durch die ‚Stratmann-Stiftung‘, den ‚Rotary Club Hannover‘ sowie das ‚Technologie Coaching Centrum Berlin‘ (TCC) war er von 2010 bis 2012 bereits Geschäftsführer der FuSystems Windkraft GmbH. Nach der Abwicklung des Unternehmens aufgrund von Problemen mit einem der Gesellschafter konzentrierte sich Unger auf die Weiterentwicklung der Anlagen und gründete 2013 die FuSystems SkyWind UG die er seit dem erfolgreich führt. Herr Unger verfügt über weitreichende Medienerfahrung die ihm bei seiner Arbeit zugutekommen. Unter anderem kann er bereits auf Projekte mit Sendern wie ZDF, Discovery Channel, Erstes russisches Fernsehen, Ruptly.tv sowie mit zahlreichen Printmedien wie der ‚Welt‘ und ‚Berliner Morgenpost‘ zurückblicken.

FEE-OWL/2016-01-23 (last edited 2016-01-24 19:14:32 by KurtGramlich)

Alle Inhalte in diesem Wiki stehen unter der GPL.