+ Mi 20.04.2016, Halle Westfalen, Bürgerzentrum Remise, Kiskerstr. 2, 19:30 Uhr: Erfolgreich einmischen! Was können wir tun nach Tschernobyl, Fukushima und gegen den Klimawandel? +

Der lange Kampf der Atomkraftgegner gegen den Ausbau der Atomkraftwerke in Deutschland hat nach dem Super-Gau in Tschernobyl vor 30 Jahren viele Menschen erreicht. Sie waren verunsichert, wie man sich und seine Kinder vor den unsichtbaren Gefahren der Radioaktivität schützen kann. Diese Sorge hat in Schönau eine Gruppe von Eltern motiviert, selbst aktiv zu werden. Daraus ist eines der erfolgreichsten Bürgerprojekte für erneuerbare Energien entstanden. Michael Sladek ist einer der Gründer des Elektrizitätswerks Schönau. Er berichtet von Auseinandersetzungen, Rückschlägen, aber auch von Erfolgen.

Tschernobyl hat am Ende zum schrittweisen Ausstiegsbeschluss aus der Atomenergie geführt. Der Beschluss zum Energieeinspeisegesetz war der Einstieg zu den erneuerbaren Energien Wind, Biomasse und Sonne. Für die Gemeinde Saerbeck beginnt 2009 durch den Titel NRW-Klimakommune eine Erfolgsgeschichte, die die Bürger mitnimmt und beteiligt. Auch hier waren es einige Aktive, die mit ihrer Vision einer Zukunft mit 100% erneuerbaren Energien inzwischen ein Beispiel für viele sind. Klaus Russel-Wells begleitet das Projekt wissenschaftlich und wird von den Erfolgen berichten.

Dann kam der Ausstieg aus dem Ausstieg. Der Protest der Atomkraftgegener wurde wieder lauter. Auch dieser Rückschlag hat Menschen aktiviert, die Erneuerbaren vor Ort zu stärken und damit durch die Energiewende den Atomstrom zu verdrängen. Zu ihnen gehört Hubert Leiwes, inzwischen Vorstandsmitglied der Rhe-Wie in Rheda-Wiedenbrück. Er berichtet vom Erfolg und der Umsetzung seiner Idee einer Bürger-Energie-Genossenschaft.

Zur Einführung wird Kurt Gramlich von den Anfängen des Widerstandes in Wyhl am Kaiserstuhl berichten.

Kursnummer der VHS Ravensberg

Referenten: Kurt Gramlich, Michael Sladek, Hubert Leiwes, Klaus Russel-Wells

Halle, Bürgerzentrum Remise, Kiskerstr. 2, Mi 20.04.16, 19:30 - 21:30 1 x 2, 8,- (6,-) EUR

Hintergrundinfos:

Radio Dreyecksland 5:35

Walter Moßmann - Lied Vom Lebensvogel 7:04

40 Jahre AKW-Widerstand: Wyhl? "Nai hämmer gsait!" SWR-Geschichtsdokumentationen 43:59

S'Weschpe-Näscht-Die Chronik von Wyhl 4:55

Lieber heute aktiv als morgen radioaktiv 4:44

Wyhl Chronik


Verkehrswende Treffen ist verlegt auf den 4.5.2016

FEE-OWL/2016-04-20 (last edited 2016-04-14 12:31:03 by FranzSommer)

Alle Inhalte in diesem Wiki stehen unter der GPL.