+ Mi 27.01.2021, Passivhaus Institut, online, 17:30 - 19:00 Uhr: Richtig lüften in Zeiten von Corona – mit Blick auf Wohngebäude und Schulen +

In der kalten Jahreszeit sind stetig geöffnete Fenster fürs Lüften keine Option mehr. Daher richtet sich der Blick auch vermehrt auf die Schulen und die Frage, wie das Risiko einer Ansteckung mit dem Virus Sars-CoV-2 in Klassenräumen reduziert werden kann. Das Umweltbundesamt empfiehlt einen häufigen Luftaustausch in den Klassen und rät von mobilen Luftreinigungsgeräten als Ersatz für die Lüftung mit Frischluft ab.

Das Passivhaus Institut mit seiner jahrzehntelangen Expertise zur Luftqualität sowie zur Hygiene von Lüftungsanlagen schließt sich dieser Empfehlung an. Das Institut weist zudem auf die Vorteile einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung hin. Diese Lüftung ist auch in Wohngebäuden vorteilhaft, daher ist das richtige Lüften im Wohnbereich ebenfalls Thema dieses Webinars.

Die Teilnahmegebühr für das Webinar beträgt 30 Euro.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenfrei für Mitglieder der Informations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland, Passivhaus Austria, iPHA sowie für Vertreter von Kommunen und Presse.

Die Veranstaltung ist als Fortbildungsveranstaltungen von Seiten des Passivhaus Instituts und der dena anerkannt.

Fortbildungspunkte: Passivhaus Institut: 2 UE Energieeffizienz-Expertenliste der dena: 2UE

Anmeldung

+ Mi 27.01.2021, Online, Ev. Kirche und Solarförderverein, 18 - 19:30 Uhr: Bürgerbeteiligung an solare Investitionen auf öffentlichen Gebäuden +

Die Bürger - also wir alle - sind in der Lage, das zu tun, was die Versorgungswirtschaft nicht will und die Politik in deren Auftrag ausbremst:  Die Nutzung des riesigen Potenzials von PV-Anlagen auf den Dächern öffentlicher Gebäude!

Klimaschutz, kommunale Finanzen - und auch wir Bürger als Akteure - haben alle was davon ! Energiegenossenschaften machen es vor und erklären gern, wie es funktioniert!

Die Evangelische Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Aachen und der Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. bietet in Person von  Gunnar Harms, Vorstandsmitglied von Bündnis Bürgerenergie e.V. und Vorstand der Bergischen Bürgerenergiegenossenschaft bbeg eG in Wuppertal an.

Onlineseminar, keine Anmeldung erforderlich

Zoom-Link: https://zoom.us/j/91922730761?pwd=cG5Xd01MYXRZeWd2OURXbmlNakR4Zz09

+ Mi 27.01.2021, Online, DBU, 18 - 19:30 Uhr: Fachworkshop Zukunftsbilder - Klimaneutraler Gebäudebestand 2030Post-Corona-Ökonomie +

Städte können entscheidend dazu beitragen, das 1,5 Grad Ziel zu erreichen. Vorreiter wie Münster, Kassel, Marburg und Tübingen haben beschlossen, die Klimaneutralität bis 2030 erreichen zu wollen. Allerdings stellt der Gebäudebereich eine große Herausforderung dar. Dieser stellt sich das Projekt Modernisierungsbündnisse der DBU und ruft die Veranstaltungsreihe Klimaneutraler Gebäudebestand 2030 ins Leben.

Nach der Auftaktveranstaltung im Dezember, die einen Überblick über die verschiedenen Themenfelder, Zielstellungen und Handlungsmöglichkeiten gab, folgt nun der erste Fachworkshop ‚Zukunftsbilder‘. Dieser widmet sich ausführlich möglichen positiven, erstrebenswerten Visionen, wie und in welchen Gebäuden wir zukünftig leben wollen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können wahlweise in Kreativwerkstätten mittels Sprache oder Bildern die Zukunft selber ausgestalten oder einem Vortrag und einer Diskussionsrunde lauschen.

Mehr Infos und Anmeldung

Veranstalter: DBU, Projekt Modernisierungsbündnisse, Kooperationspartner GermanZero

+ Mi 27.01.2021, online, 18:00 - 19:30 Uhr: Wie beteiligt man Genossenschaften an PV auf öffentlichen Gebäuden? +

Die Evangelische Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Aachen und der Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. laden zur Diskussionsveranstaltung zum Thema Bürgerbeteiligung an solaren Investitionen auf öffentlichen Gebäuden ein.

Referrent: Gunnar Harms, Vorstandsmitglied von Bündnis Bürgerenergie e.V. (BBE) und Vorstand der Bergischen Bürgerenergiegenossenschaft bbeg eG in Wuppertal

Die Bürger - also wir alle - sind in der Lage, das zu tun, was die Versorgungswirtschaft nicht will und die Politik in deren Auftrag ausbremst: Die Nutzung des riesigen Potenzials von PV-Anlagen auf den Dächern öffentlicher Gebäude! Klimaschutz, kommunale Finanzen - und auch wir Bürger als Akteure - haben alle was davon ! Energiegenossenschaften machen es vor und erklären gern, wie es funktioniert!

Onlineseminar, keine Anmeldung erforderlich

Zoom-Link: https://zoom.us/j/91922730761?pwd=cG5Xd01MYXRZeWd2OURXbmlNakR4Zz09

+ Mi 27.01.2021, Online, Gemeinwohl-Ökonomie, 19:00 - 21:00 Uhr: Post-Corona-Ökonomie - Wieviel Wandel brauchen wir? +

Die Covid-19 Pandemie hat uns gezeigt, dass, wenn alle wollen - und wenn vor allem die Politik will -, Veränderungen möglich sind. Wir haben aktuell die Situation, dass wir nach der Pandemie einen "Neuanfang" starten können und diese Chance sollten wir unbedingt nutzen! Wir müssen jetzt veränderte Formendes Wirtschaftens fördern. Doch welche Form ist die (vorerst) Beste? Ist es vielleicht eine Kombination mehrerer Ansätze? Welche hat vor allem das Potenzial, die aktuellen Krisen langfristig zu verringern?

Zu diesen spannenden Fragen möchten wir Dir die folgende Podiumsdiskussion: Wie viel Wandel brauchen wir? mit Christian Felber wärmstens empfehlen:

+ Mi 27.01.2021, Gütersloh, online, 20:30 - 22:00 Uhr: Treffen der Bürgerinitiative Energiewende +

/!\ Verschoben auf Mi 3.2.2021 /!\

FEE-OWL/2021-01-27 (last edited 2021-01-26 16:10:58 by FranzSommer)

Alle Inhalte in diesem Wiki stehen unter der GPL.