+ Do 18.02.2021, Online, RennWest, 10 - 11:45 Uhr: Welche Rolle spielt der Green Deal für Kommunen? +

Über ein Jahr nach der Veröffentlichung des Green Deals durch die EU-Kommission blicken wir auf die Kommunen im RENN.west Gebiet.

Gemeinsam mit Expert*innen und kommunalen Vertreter*innen wird im N-Lab die Umsetzung des Green Deals und dessen Rolle für Kommunen diskutiert. Unter anderem stehen dabei folgende Fragen im Mittelpunkt:

Eingeladene Expert*innen:

Bernd Voß, Mitglied im Ausschuss der Regionen (AdR), Arbeitsgruppe Green Deal Going Local | Mitglied des Schleswig-Holsteinischen Landtags

N.N., Vertreter*in Kommunale Spitzenverbände

N.N., Kommunalvertretung

Programm

Anmeldung

+ Do 18.02.2021, Detmold, InnoZent, IHK Lippe zu Detmold, Leonardo-da-Vinci-Weg 2, 15 - 17 Uhr: Ökobilanzen in der Praxis: Windmöller GmbH, Detmold +

Die Windmöller GmbH aus Detmold mit rund 500 Mitarbeitern an drei Standorten in Ostwestfalen-Lippe produziert innovative Bodenbeläge, Akustiksysteme und Holzwerkstofflösungen. Das Portfolio an Böden bietet u.a. den weltweit ersten Bioboden auf Polyurethanbasis. Basis ist der Hochleistungsverbundwerkstoff ecuran aus überwiegend nachwachsenden Rohstoffen und natürlichen Füllstoffen. Natürliche Öle wie Raps- oder Rizinusöl ersetzen üblicherweise genutzte petrochemische Polyole. Auf den Zusatz von Chlor, Weichmachern und Lösemitteln wird verzichtet. Der PURLINE Bioboden wurde bereits mehrfach prämiert und mit dem Cradle to Cradle Zertifikat Silber ausgezeichnet.

Dr. Thomas Hohberg, Vertriebsleiter OEM / Bodensysteme bei der Windmöller GmbH aus Detmold, berichtet

Die Ökobilanzen / EPDs (Environmental Product Declaration) wurden nach ISO 14025 und EN 15804 erstellt und sind auf der Webseite des Instituts Bauen und Umwelt e.V. in Berlin einsehbar.

Die Veranstaltung richtet sich an Entscheider, Qualitätsbeauftragte, Produktentwickler und weitere Interessierte aus Unternehmen, Wissenschaft und Forschung.

Anmeldung

+ Do 18.02.2021, Online, DBU, 18.30 - 19.30 Uhr: Über richtiges Lüften, Heizen und Co. +

Gerade jetzt, wo wir viel Zeit zuhause verbringen, spielen die eigenen vier Wände eine ganz besondere Rolle. Behaglich und schön sollen sie sein und ein gesundes Wohnumfeld bieten. Aber wie findet man das richtige Maß zwischen Lüften und Heizen? Welche Rolle spielt dabei die Bauweise der Wohnung oder des Hauses? Prof. Dr. Susanne Schwickert beleuchtet in ihrem Vortrag die bauphysikalische Seite von Lüften, Wärmeschutz und Schimmelbildung.

Anmeldung

+ Do 18.02.2021, Online, Grüne, 20 - 21:45 Uhr: Sonne auf jedes Dach – Solarpflicht auf Landes- und Kommunaler Ebene +

Gäste: Prof. Dr. iur. Klaus Joachim Grigoleit (TU Dortmund), Klaus Läpple (Abteilungsleiter Umwelt, Stadt Waiblingen)

Zur Erreichung der Pariser Klimaziele brauchen wir einen schnellen Umstieg+auf Erneuerbare Energien. In NRW werden bisher nur sieben Prozent des Potenzials für die Solarstromerzeugung auf Dachflächen genutzt. ObwohlSolaranlagen für viele Gebäudeeigentümer*innen bereits jetzt eine solide +Investition darstellen, wird selbst bei Neubauten noch zu oft nicht auf +Solarstrom gesetzt. Es müssen weitere Wege gefunden werden das enorme Potenzial auszuschöpfen, das im dicht besiedelten NRW bei der Dachflächenphotovoltaik vorhanden ist. Die grüne Landtagsfraktion hat in +einem Gutachten von Prof. Grigoleit, Jurist und Dozent an der TU Dortmund, untersuchen lassen, welche Möglichkeiten es gibt, eine verpflichtende Installation von PV-Anlagen umzusetzen. Die Ergebnisse liegen nun vor und Prof. Grigoleit wird sie im ersten Teil der Online-Veranstaltung vorstellen. Im zweiten Teil widmen wir uns den rechtlichen und politischen Möglichkeiten, die bereits jetzt bestehen, um+eine Solarpflicht auf kommunaler Ebene einzuführen. Wir freuen uns aufein Blitzlicht aus der Praxis aus Waiblingen. Die Online-Veranstaltungrichtet sich besonders an interessierte Kommunalpolitiker*innen, die nach+Wegen suchen, die Produktion und den Einsatz von Solarstrom vor Ort anzukurbeln.

Anmeldung: https://www.edudip.com/de/webinar/sonne-auf-jedes-dach-solarpflicht-auf-landes-kommunaler-ebene/91385

Anmeldung: https://wibke-brems.de/2021/02/10/online-veranstaltung-sonne-auf-jedes-dach/

+ Do 18.02.2021, Online, Rosa Luxemburg Stiftung, 19.00 Uhr - 21.30 Uhr : Die imperiale Lebensweise (Diskussion/Vortrag) +

»Imperiale Lebensweise« bringt auf einen Begriff, dass das alltägliche Leben in den reichen Zentren der Welt ein Fundament aus zerstörerischem Zugriff auf Menschen und Natur anderswo hat. Das manifestiert sich nicht allein in wenig nachhaltigen Wertschöpfungsketten, Energie- und Materialflüssen, sondern auch in Mentalitäten - etwa der umweltbewussten Städter*innen, die sich gleichwohl riesige SUVs zulegen - oder in der Verursachung immer neuer Krisen andernorts, die u.a. große Flüchtlingsbewegungen auslösen. Weil das sozial-ökologische »Versagen« des modernen Kapitalismus ein Merkmal seines Funktionierens ist, gibt Markus Wissen einem »grünem Kapitalismus« wenig Chancen.

Über die imperiale Lebensweise und darüber, wie diese durch eine solidarische Lebensweise überwunden werden könnte, darüber diskutieren wir und Fridays for Future Erfurt mit ihm auf Facebook live.

Livestream unter https://www.facebook.com/RosaLuxThueringen/live

FEE-OWL/2021-02-18 (last edited 2021-02-18 18:57:31 by MarkusLakaemper)

Alle Inhalte in diesem Wiki stehen unter der GPL.