+ Di 18.05.2021, Online, Regionalkonferenz Grohne abschalten, 18:30 - 20 Uhr: GORLEBEN LEBT – SALZGITTER SOLL LEBEN! +

Der Schacht KONRAD in Salzgitter ist ebenso wie Gorleben ein Projekt aus den 1970er Jahren und genauso wenig das Ergebnis eines vergleichenden Suchverfahrens. Das Festhalten an diesem alten Eisenerzbergwerk als Atommulllager ist nicht langer hinnehmbar. Trotzdem will die BGE Schacht KONRAD in sechs Jahren in Betrieb nehmen und unter anderem die SCHWACH- BIS MITTELRADIOAKTIVEN ABFÄLLE aus Grohnde dort einlagern. Um Schacht KONRAD zu retten, werden Änderungsgenehmigungen ohne Öffentlichkeitsbeteiligung erteilt, das gesamte Anlieferkonzept geändert und das hoffnungslos veraltete Projekt schon geredet. Ursula Schönberger, Projektleiterin des Atommüllreports und Wolfgang Ehmke Pressesprecher der BI Lüchow-Dannenberg erläutern die aktuellen Kritikpunkte, warum das Projekt KONRAD unbedingt aufgegeben werden muss und welche Aktivitäten dazu in der nächsten Zeit geplant sind.

https://www.ag-schacht-konrad.de/gameover/

Nehmen Sie an der Online Vortragsreihe teil!

Einfach diese Adresse https://lecture.senfcall.de/kur-xhh-q9r-oip in Ihrem Browser eintragen.

+ Di 18.05.2021, Online, 20:30 - 22 Uhr: Treffen der Bürgerinitiative AG Verkehrswende +

Dabei waren Christian I., Gaby L., Margret O., Gabi D. Kurt G., Felix K., Markus L., Hans-Ulrich B., Ingold K., Michaela D., Rüdiger M.

Notizen zum Treffen

Online Gespräch mit Stadtverwaltung:

Gregor K.  und Sabrina W. haben den Ansatz geäußert, dass sie die zwei Fahrradstraßen voranbringen wollen. Ein Groninger Konzept ist offenbar nicht in ihrer Prioritätenliste. Ihre zwei Stellen reichen nicht, vermitteln sie. Der „Fahrradtag“ scheint nicht dabei, in die Klimawoche integriert zu werden. Marketing zum Stadtradeln ist suboptimal.  Es findet keine Werbung statt. Enttäuschend.

Frage: Wer regelt die Ampelschaltungen aktuell?  Unbekannt

Benny Lemhuis

Stadtrat von Groningen hat auf die Anfrage nach Veranstaltungn noch nicht geantwortet.

Groninger Modell wird für die Neuen kurz erläutert: Vier Quartiere, die nicht mit PKW durchfahrbar sind.

Klimawoche in Gütersloh

nach den Sommerferien, ca. Ende August von diversen Gruppen, Genehmigungen für Dreiecksplatz am Sonntag 5.9.21 steht fest,  Dreiecksplatz, Standbereich

Sperrung der Schulstraße und Moltkestraße innerhalb dieser Woche Autofrei, Elterntaxi, …

Sogar an zwei Tagen Wechseluntericht im Mai 2021 war die Verkehrssituation wieder sehr unübersichtlich.

Klimawoche: Lastenrad zur Verteilung von Flyern, Spezialrad-Korso am Sonntag, tägliche Critical mass, Poolnudel fahren …

Klimaschutz und Verkehr

sollen in den Klimaschutz eingebracht werden, neues Gesetz will: „Gesetzgebung sagt neuerdings, Reduzierung um 50% bis 2030“ --- !!! krass

Aufgabe für Gütersloh: Verkehrskonzept  mit Logistikzentrum, Verteilung durch Lastenräder  und Verteilzentren, Boxen und ähnlich. Wie schon in 1990er Jahren entworfen, dringend wieder aufgreifen.

Margret Ostermann will die Cargo-Maus aus Bielefeld besorgen.

Busfoto ist mit den Stadtwerken festgemacht.

Felix ruft auf die Aktionen JETZT dingfest zu machen und zu terminieren. Besorgt euch eure Partner, damit die Aktion wirklich stattfindet.

Nächstes Plenum Klimawoche ist am Dienstag 25.5.2021

Klimatisch und Klimabeirat  machen mit.

QR-Code mitt WEB-site =  Hier sieht die Stadt so aus, wenn KEINE Autos mehr hier fahren, wenn hier mehr Fußgänger laufen, wenn hier mehr Kaffees geöffnet sind.  Dazu Fotos machen, Illustrieren,  Fotoshoppen, Möglichkeiten aufzeigen, Aufenthaltsqualitäten darstellen, Vorträge vorbereiten, Gäste einladen auch virtuell. Gütersloher Mit-Menschen begeistern.

Abstandsmessen beim Überholvorgang

Neues Projekt: FSuB,  MAKERSPACE, Verkehrswende, elektronische Abstandsmessung für Fahrrader im Fahrradbetrieb. Teilweise schon sind Teile schon bestellt: Ingo K., Felix K., interessiert Kurt G.

Stadtradeln  und RADAR, HUB RADAR freigeschaltet?  Dort kann man Hinweise geben. Arbeitet die Stadt damit? Kurt sagt: Es gab einen Beschluss, dass diese Karte ausgefüllt werden soll.

Also Mängel eintragen und Kontrolle durch führen, was bearbeitet wurde.

Forderungen:

- Tempo 30 in der Stadt

- weniger als 100 km/h zwischen den Ortsteilen

- Familien- und Kinderperspektive beachten.

Tempolimit auf der Autobahn A2 , Tempo 130? Tempo 100?

Dieter Schluckebier hat eine Präsentation zur Verfügung gestellt.

Eine kleine Umfrage findet im Chat statt, Durchschnitt ergibt 115,5 km/h ;-)

Ein aktueller Massenunfall auf der A2 gibt wieder Anlasss zu Leserbriefen.

Wann siegt die Vernunft? Tempolimit muss jetzt kommen.

Termine machen, um Klimawochenprojekte weiter zu bringen.

Stadtradeln

Rüdiger schlägt während des Stadtradelns vor:

Warum ich radle? Was habe ich erlebt? Wo sind meine Probleme?

Felix möchte das als Leserbrief-Reihe mit Bezug auf den Stadtradelartikel….

FEE-OWL/2021-05-18 (last edited 2021-05-20 18:57:39 by KurtGramlich)

Alle Inhalte in diesem Wiki stehen unter der GPL.