+ Di 01.06.2021, Online, Heinrich-Böll-Stiftung - Bundesstiftung Berlin, 16:00 - 18:30 Uhr: Baustelle: Zukunftsfeste Industrie #2 +

Bauabschnitt 2: Energiewirtschaft und Bauwirtschaft mit:

Weitere Infos

Programm und Anmeldemöglichkeit folgt in Kürze.

Bauabschnitte 1: Keynotes und politische Diskussion - Donnerstag, 27. Mai 2021, 16.00 - 18.30 Uhr

Bauabschnitt 3: Autoindustrie und Chemieindustrie - Mittwoch, 02. Juni 2021, 16:00 - 18:30 Uhr

+ Di 01.06.2021, Online, Regionalkonferenz Grohnde abschalten, 18:30 - 20 Uhr: ATOMFREIES DREILÄNDERECK! +

Auf dem Gelände des ehemaligen Kernkraftwerkes Würgassen, im Dreiländereck Niedersachsen - Nordrhein-Westfalen – Hessen, soll ein sogenanntes Bereitstellungslager für SCHWACH- UND MITTELRADIOAKTIVEN ATOMMÜLL entstehen. Längst vergessen scheint das erklärte Rückbauziel "grüne Wiese". Stattdessen sollen dort, über drei Jahrzehnte, 303.000 Kubikmeter Atomschrott aus Grohnde und allen anderen AKW-Standorten in ganz Deutschland angefahren, sortiert und zum Schacht KONRAD bei Salzgitter wieder abgefahren werden. Wird das Vorhaben durchgesetzt, würde dies zu täglichen Gefahrguttransporten, vor allem durch die Landkreise Höxter, Holzminden, Hameln, Northeim, Göttingen und Kassel führen. Die geplanten Transportstrecken verlaufen, aufgrund der ungünstigen Standortwahl fernab der großen Verkehrsadern, vielfach durch kleine Ortschaften und in unmittelbarer Nähe zur Wohnbebauung. Dirk Wilhelm, ehemaliger MA des AKW Würgassen, langjährig berufserfahren in der Energieerzeugung und -versorgung und 1. Vorsitzender des Vereins „Atomfreies 3-Ländereck e.V.“ wird uns zu den Hintergründen, politischen Zusammenhängen und Folgen für die Region informieren."

Nehmen Sie an der Online Vortragsreihe teil!

Einfach diese Adresse https://lecture.senfcall.de/kur-xhh-q9r-oip in Ihrem Browser eintragen.

+ Di 01.06.2021, Online, BUND Bielefeld, 18:30 - 20:00 Uhr: Heizung tauschen? Oder optimieren? +

Mit dieser Frage startet der BUND am 1.6.2021. Fast zwei Drittel der Heizkessel in unseren Kellern sind ineffizient. Sie vergeuden fossile Energie, die immer teurer wird und dem Klima einheizt. Gleichzeitig gibt es sehr interessante Fördermittel, die den Austausch attraktiv machen. Sven Kersten von der EnergieAgentur.NRW informiert darüber, wann es an der Zeit ist, über eine neue Heizung nachzudenken und welche Möglichkeiten dafür in Frage kommen.

Mit jeweils einem eigenen Beitrag ist auch das Umweltamt der Stadt Bielefeld vertreten, zum Thema Heizungstausch Stefan Kühlmann, zum Thema Solar Björn Brodner. Moderiert werden beide Veranstaltungen von Petra Schepsmeier, EnergieAgentur.NRW, die auch den Webraum zur Verfügung stellt. „Keine Frage wird offen bleiben“, verspricht Adalbert Niemeyer-Lüllwitz vom BUND. „Freuen Sie sich auf einen informativen Abend mit ausgewiesenen Expert*innen und viel Beteiligung.“

Interessierte können sich ab sofort per E-Mail anmelden unter service(at)bund-bielefeld.de. Von dort erhalten wird der Zugangslink zu den Vorträgen übersandt.

+ Di 01.06.2021, Kreis Gütersloh, Bund für Umwelt und Naturschutz, 20:30 - 22:00 Uhr: Kreisgruppentreffen online - Info unter 0173 - 7 20 71 46 +

FEE-OWL/2021-06-01 (last edited 2021-05-31 20:24:36 by HansUlrichBirke)

Alle Inhalte in diesem Wiki stehen unter der GPL.