+ Mi 27.10.2021, Online, Europe Direct Kreis Gütersloh, 17 - 18:30 Uhr: European Green Deal +

Der European Green Deal – Wie weiter mit Klimaschutz und Energiepolitik?

Mit dem „European Green Deal“ soll Europa bis 2050 der erste klimaneutrale Kontinent werden. Bereits bis 2030 will die EU ihre Netto-Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 55 % senken. Um Klimaneutralität zu erreichen und unsere Umwelt zu schützen, sind zahlreiche Maßnahmen in verschiedensten Bereichen notwendig, so zum Beispiel im Hinblick auf Mobilität, Energie, Gebäuden und Industrie.

Doch was genau steckt hinter dem European Green Deal? Welche Maßnahmen werden auf uns zukommen? Welchen Beitrag können lokale Akteure leisten? Und wie kann die Transformation sozialverträglich gelingen? Diese und viele weitere Fragen werden in unserer Veranstaltung adressiert.

Prof. Dr. Marc Ringel, Professor für Energiewirtschaft und Umweltökonomie an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen Geislingen (HfWU), wird in seinem Vortrag erläutern, was hinter dem Konzept des Green Deals steckt und was dieser für uns in den kommenden Jahren bedeutet.

Anschließend werden drei lokale Akteure aus dem Kreis Gütersloh berichten, welchen Beitrag sie mit ihrem Handeln vor Ort bereits zu dem Green Deal leisten. Mit dabei sind Dirk Speckmann (Bürgermeister Stadt Borgholzhausen), Peter Thoelen (Mobilitätsmanager der Stadt Borgholzhausen im Ehrenamt), Dirk Tischmann (Stadtplanung und Kommunalberatung Tischmann Loh Stadtplaner PartGmbB) und Reinhard Maas (Geschäftsführer Maas Natur GmbH).

Abschließend wird es eine Diskussion geben. Die Teilnehmenden können sich mit ihren Anmerkungen, Ideen und Fragen in die Diskussion einbringen.

Die Veranstaltung wird von Lotte Footh (Koordinatorin Europe Direct Kreis Gütersloh) moderiert.

Anmeldung via Email: info@europedirect-gt.de= + Mi 27.10.2021, Verl, Pädagogisches Zentrum, St. Anna-Str., 19:00 Uhr: Sozialunternehmerin Sina Trinkwalder zu Gast + =

Mit der Gründung der ökosozialen Textilfirma Manomama hat Sina Trinkwalder 140 Menschen, die auf dem klassischen Arbeitsmarkt wenig bis keine Möglichkeiten haben, Arbeit gegeben, hat sie stolz gemacht und ihr Selbstvertrauen geweckt – und ihnen somit eine Heimat gegeben. Denn Heimat ist für die Unternehmerin kein Ort, sondern vielmehr eine Frage der Haltung: „Heimat muss man selber machen“ lautet ihr Credo für ein besseres Miteinander und ist auch der Titel ihres aktuellen Buches, mit dem sie am Mittwoch, 27. Oktober, auf Einladung der Gleichstellungsstelle und des Klimaschutzmanagements in Verl zu Gast ist.

Weitere Informationen zur Anmeldung

+ Mi 27.10.2021, Online, Böllstiftung, 19:30 - 21:00 Uhr: Eine andere Welt ist möglich durch grünen Journalismus +

Zweiter Salon des guten Lebens mit Torsten Schäfer

Ein gutes Leben gelingt, wenn guter Journalismus und inspirierende Schriftstellerei Visionen, Zukunftsbilder und reale Möglichkeiten von der anderen, naturnäheren und gerechteren Welt aufzeigen. Bilder, die mit Veränderungsfreude und Lassenskraft zu realen Alternativen werden. Denn das Bestehende ist veränderbar. Aber wie? Welche Sprachen, Worte und Narrative müssen wir für das gute Leben auf einer gesunden Erde finden? Inwieweit müssen wir lernen, anders zu sehen, zu spüren, zu wissen und zu sprechen?

Das Gespräch findet virtuell via Zoom statt, nachstehend die Einwähldaten:

https://zoom.us/j/94145830371?pwd=aDZMcUJDZldHRzVpVE9qWkRTcW5Gdz09

+ Mi 27.10.2021, Gütersloh, Online, 20:00 - 21:30 Uhr: Treffen der Bürgerinitiative Energiewende +

FEE-OWL/2021-10-27 (last edited 2021-10-21 09:55:11 by KurtGramlich)

Alle Inhalte in diesem Wiki stehen unter der GPL.