+ Mi 24.05.2023, Online, ZEBAU, 10:00 - 12:00 Uhr: Online-Seminar: Elektromobilität – wie geht es weiter? +

Die Bundesregierung plant bis 2030 mindestens 15 Millionen vollelektrische Pkw auf Deutschlands Straßen zu bringen. Derzeit sind schon rund eine Million Elektrofahrzeuge auf Deutschlands Straßen unterwegs. Dieses Online-Seminar gibt einen Statusbericht zur Elektromobilität und beschreibt die Bezüge von klimaneutralen Gebäuden zur sich verändernden Mobilität.

Weitere Infos und Anmeldung

+ Mi 24.05.2023, Online, NABU, 19:00 - 20:30 Uhr: Energiesystem der Zukunft: Sektorziele und Beitrag der Regionen, klimaneutrale Energieversorgung Baden-Württemberg 2040 +

Die Klimakrise stellt die zukünftige Energieversorgung vor große Herausforderungen. Baden-Württemberg hat sich zum Ziel gesetzt bis 2040 klimaneutral zu werden. Wie aber ist eine klimaneutrales Energiesystem bis 2040 zu schaffen? Und welche Beiträge müssen die einzelnen Sektoren (Verkehr, Gebäude etc.) und Regionen leisten? Welche Anteile werden die einzelnen Energieträger in den verschiedenen Sektoren haben und welche Umsetzungsmaßnahmen sind nötig? Was sind die größten Herausforderungen und wie sind diese zu meistern? Diesen und weiteren Fragen wollen wir am 24. Mai auf den Grund gehen.

Weitere Infos und Anmeldung

+ Mi 24.05.2023, Hörsaal des Instituts für Neuro- und Verhaltensbiologie Münster, Badestr. 9, 18:15 - 19:30 Uhr: Die Grundwasserfauna in den Baumbergen +

Im Sommersemester 2023 findet die Ringvorlesung jeweils mittwochs in Präsenz an der WWU, Hörsaal des Instituts für Neuro- und Verhaltensbiologie, Badestr. 9, 48149 statt.

Optional können Sie mit folgendem Link per Zoom an der Vorlesung teilnehmen:

Zoom

Weitere Infos

+ Mi 24.05.2023, Gütersloh, Klimabüro und Online, 20 - 21:30 Uhr: Treffen der Bürgerinitiative Energiewende +

+ Mi 24.05.2023, Gütersloh, Haus der Begegnung, Kirchstr. 14 a, 19:30 Uhr: Wie weiter im Ukrainekrieg? +

die Evangelische Kirchengemeinde Gütersloh und die Friedensinitiative Gütersloh laden zu einer intressanten Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Prof. Dr. Rolf Wischnath ein.

Der Ukrainekrieg ist eine Herausforderung für die protestantische Friedensethik. Die Friedensdenkschrift der Evangelischen Kirche in Deutsch-land aus dem Jahr 2007 "Aus Gottes Frieden leben - für gerechten Frieden sorgen" bietet angesichts des Ukrainekrieges stellenweise keine befriedigenden Antworten und eindeutige Positionierungen sind nicht möglich. In einem breiten Konsultationsprozess soll daher bis 2025 geklärt werden, ob die Friedensdenkschrift teilweise revidiert, ergänzt oder gänzlich neu gefasst werden soll.

Auf dem 38. Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 7. bis zum 11. Juni 2023 in Nürnberg wird eine intensive Diskussion über den Ukrainekrieg und die christliche Friedensethik erwartet.

Prof. Dr. Rolf Wischnath steht in dieser Diskussion für einen „pragmatischen Pazifismus“. In seinem Vortrag stellt er die verschiedenen Positionen innerhalb der Evangelischen Kirche dar. Aus seiner Sicht „ist Krieg immer die schlechtere Alternative, sogar zum Erdulden von Unrecht und Gewalt“.

FEE-OWL/2023-05-24 (last edited 2023-05-18 11:00:00 by KurtGramlich)

Alle Inhalte in diesem Wiki stehen unter der Creative Commons SA 4.0 DE Lizenz